Samoa – Das Paradies der Südsee

Samoa liegt zwischen Hawaii und Neuseeland im südwestlichen Pazifik. Wie das Reisebüro travel southpacific umschreibt, gehörte Samoa um 1890 der deutschen Kolonie an. Später wurden die Inseln durch Neuseeländer besiedelt und in den 1960er Jahren wurde Samoa wieder unabhängig. Die Inseln Samoas sind das Paradies Polynesiens. Samoa besteht aus zehn Inseln, wobei sechs der Inseln unbewohnt sind. Es herrscht ein tropisches und warmes Klima. Von Dezember bis April kann es schon mal regnen und stürmen. Ansonsten gibt es kaum Temperaturunterschiede. Die offiziellen Sprachen auf Samoa sind Samoanisch und Englisch.

Allein die wunderschönen Strände mit Pudersand sowie die bunten Korallenriffe und gepflegten Dörfer sind sehenswert. Die Menschen auf Samoa sind sehr hilfsbereit und die Kriminalitätsrate ist sehr gering.Südsee Samoa

Der Flughafen befindet sich ca. 45 Minuten Autofahrt von der Hauptstadt Apia entfernt. Von der Schweiz nach Samoa gibt es keine Direktflüge. Die Distanz beträgt hier über 16.000 km Luftlinie. Zunächst geht es also per Flug nach Australien, Amerika oder Neuseeland und von dort aus nach Samoa. Die Flugzeit beträgt je nach Strecke zwischen 17 und 25 Stunden.

Traditionelle Souvenirs aus Samoa sind die Schalen aus unterschiedlichen Holzarten und die klassischen Wickelröcke Lava Lavas, die hier getragen werden. Die samoanische Küche bringt Früchte und Fisch auf den Tisch. Es sollte auf den Samoa Inseln kein Leitungswasser getrunken werden. Dies ist kein Trinkwasser. In allen Supermärkten und Tankstellen sind Wasserflaschen erhältlich. Trinkgeld zu geben ist auf Samoa nicht üblich. Bei der Kleiderwahl gibt es einige Regeln zu beachten. Bei Frauen ist es wichtig, dass die Röcke oder Hosen immer mindestens bis zu den Knien gehen. Auch die Schultern sollten in der Öffentlichkeit bedeckt werden. Auch an öffentlichen Stränden wird dazu geraten ein Shirt oder Lava Lava zu tragen. An den Hotel eigenen Stränden kann ein Badeanzug oder Bikini getragen werden. Bei einer Dorfbesichtigung eines etwas abgelegenen Dorfes sollte vorab gefragt werden, ob das Dorf betreten werden darf, da die einheimischen Häuser komplett offen sind.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Samoa gehört natürlich die Hauptstadt Apia. Diese ist die größte Stadt Samoas. Ebenso ist die Fale Universität mit ihrer besonderen Bauart eine tolle Sehenswürdigkeit. Sie ist das größte Bauwerk ihrer Art im Pazifik. Das Bauwerk befindet sich in der Nähe des Strandes. Dies hat den Hintergrund der Abkühlung durch die Meeresbrise. Das ovale Bauwerk hat daher keine Wände. Der Fußboden wurde komplett aus gewebten Pandanussmatten hergestellt und das Dach besteht aus Kokosblättern.
Das Robert Louis Stevenson Museum befindet sich im damaligen Haus des Autors. Dieses liegt auf dem Mount Vaea in Apia. Ein weiteres Museum, das Museum von Samoa liegt in der Beach Road. Hier können Tapas, Fotos und weitere traditionelle Dinge betrachtet werden.

Zwei in Lava versunkene Kirchen im Dorf Saleaula sind ebenfalls sehenswert. Hier sind die Ruinen der versunkenen Kirchen, welche 1905 und 1911 von den Lavamassen bedeckt wurden zu sehen.

Im Dorf Santoalepai gibt es ein Naturbecken, in welchem Besucher mit Schildkröten schwimmen dürfen. Dieses Becken haben die Bewohner errichtet.

Die Preise für Hotels, und Verpflegung auf Samoa liegen etwas über den Preisen Australiens. Verglichen mit anderen Südseeinseln sind die Preise auf einem guten Niveau. Die Währung auf Samoa nennt sich Tala oder Samoan Dollar.

Merken

Venezuela Badeferien | Baden im südlichsten Land der Karibik

Gastfreundschaft ist eine der Tugenden, denen sich die Menschen in Venezuela verpflichtet fühlen. Sehr gern zeigen sie den Urlaubern aus aller Welt ihr schönes Land und sie sind stolz auf dessen einzigartige Natur. Da ist der tropische Dschungel des Orinoco Deltas, die weiten Savannen von Los Llanos und die schneebedeckten Gipfel der Anden. Doch da gibt es auch wunderbare Strände, die zu einem ausgedehnten und romantischen Badeurlaub geradezu einladen. Und es sind auch die guten klimatischen Bedingungen, die für einen Aufenthalt an den Küsten sprechen. Nicht ganz zu Unrecht bezeichnet man Venezuela als das südlichste Land der Karibik.

Erholsame Tage am weissen Strand auf den “Inseln der Perlen”

Venezuela Badeferien

“Inseln der Perlen” nannte Christoph Kolumbus im Jahre 1498 die südlichen Gestade der Kleinen Antillen. Die attraktivste ist zweifellos die Isla Magarita, wo die Strände erstklassig erschlossen sind und wo sich vor allem Familien ausgesprochen wohlfühlen. Drei Kilometer ist der weisse Strand lang. Türkis glitzert das Meer und es ist wunderbar warm. An der Playa el Agua kommen auch jene auf ihre Kosten, die es gewohnt sind, an den schönsten Stränden der Welt ihren Urlaub zu verbringen. Der Strand fällt flach zum Meer ab, was vor allem Kinder zu schätzen wissen. Die kleinen Bars unter den Palmen erfreuen sich ebenfalls grosser Beliebtheit.

Die niedrigen Preise lassen auch kleinere Geldbeutel jubeln

Auf dem Strandboulevard an der Playa El Agua werben etliche Restaurants mit den Früchten des Meeres und den schmackhaften Variationen der Küche Venezuelas. Die Preise sind eher niedrig und lassen auch kleinere Geldbeutel jubeln. Mit einem Taxi sind die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen. Zum Beispiel die Lagune La Restinga, das lebhafte Porlamar, wo es einst an der Guaraguaobucht eine Festung gab oder die Playa El Yaque. Dieser Strandabschnitt ist auch bei Surfern, die insbesondere an der Playa Caribe auf die “grosse Welle” warten, sehr beliebt. Wer es etwas ruhiger mag, der sollte sich für die Playa La Pared entscheiden.

Eierlegende Schildkröten und romantische Sonnenuntergänge

An der Ostküste Venezuelas ist die Halbinsel Paria mit der Playa Medina das Ziel zahlreicher Touristen. Dort konkurrieren die wogenden Palmen mit dem Meer, das sich wie ein Smaragd vom reinen Weiss des Strandes abhebt. Puy Puy ist der Name eines Ortes in unmittelbarer Nähe. Dies ist die Region der Schildkröten, die hier ihre Eier ablegen und unter dem besonderen Schutz der Dorfbewohner stehen. Im Süden der Halbinsel Paria treffen Wanderer auf einen Fluss, der der Einfachheit halber “Agua” (“Wasser”) getauft wurde. An seinen Ufern warten stolze Reiher auf die Beute. Dort grasen mächtige Büffel, und wer das Glück im Sattel eines Pferdes sucht, der kann sich die Vierbeiner in einer Ranch mieten. Romantische Sonnenuntergänge gibt es im Norden der Isla Magarita, in Juan Griego.

Reisefotografie mit dem Handy?

Kann man mittlerweile mit einem Smartphone Ferien Fotos schiessen, welche wirklich überzeugen? Wir haben mit Stefan Baumgartner, Fotograf aus Zürich die neusten Handymodelle unter die Lupe genommen.

Kameraqualität im Wandel der Zeit

Im Jahre 2000 kam das erste Handy mit eingebauter Kamera auf den Markt. Die Auflösung dieser ersten Handykamera betrug gerade mal 352 x 288 Pixel, also nicht einmal 0,3 Megapixel. Jedoch schaffte es noch nicht seinen Weg auf den europäischen Markt. Erst im Jahre 2002, erschien auch in Europa ein Handy mit eingebauter Kamera, welches eine Auflösung von 640 x 480 Pixel, also 0,3 Megapixel. Im Vergleich zur heutigen Zeit, in welcher jedes Smartphone inzwischen HD-Auflösung mit sich bringt, kaum noch vorstellbar. Aber welche Handys bieten die besten Kameras?

Handy Kamera Vergleich

Die neusten Handys im Vergleich

Mit 38,2 Megapixel lockt das Nokia Lumia 1020 am meisten, zumindest auf den ersten Blick. Vorteile bei diesem Modell sind, abgesehen von einer Auflösung von 7.136 x 5.360 Pixel, der Autofokus und Panorama-Assistent mit Auto-Stitching.
Nachteile sind, dass dieses Modell dennoch kein FullHD bietet, der Akku-Verbrauch hoch ist und das Speichern der Fotos sehr lange dauert.

Für den kleinen Geldbeutel ist das Google Nexus 5 eine gute Wahl. Es bietet 12,2 Megapixel, schnellen Autofokus und Doppel-LED als Blitztyp, bietet dafür aber keinen Bildstabilisator und auch keinen Staub- oder Wasserschutz.

Deutliche besser schneidet das Google Pixel mit 12,3 Megapixel ab und bietet ebenfalls einen schnellen Autofokus, Doppel-LED als Blitztyp und unbegrenzten Speicherplatz für Fotos, dank der Google Cloud. Allerdings bietet auch dieses Modell keinen Bildstabilisator.

Das iPhone 7 ist eines der meistverkauften Geräte, ist extrem dünn und bietet trotzdem eine sehr gute Kamera. Eher negativ im Vergleich zur Konkurrenz sind hier der Bildschirm und die Akkulaufzeit zu erwähnen, dafür ist das Gerät extrem leicht und handlich.

Am besten schneidet, meiner Ansicht nach, das Samsung Galaxy S8 Plus mit 12,2 Megapixel ab. Zwar ist dieses Modell sehr kostspielig, bietet dem Nutzer dafür einen Bildstabilisator, Autofokus, randloses Design, eine lange Akkulaufzeit und ist wasserdicht.

Persönliches Fazit

Wahre Foto Enthusiasten finden auf dem Markt absolute Top Geräte (z.B. von Samsung), welche Bilder in sehr guter Auflösung schiessen. So gut wie alle Modelle mit wirklich guten Kameras kosten aber um die CHF 800.- und sind deshalb nicht für alle erschwinglich.

Bezauberndes Lugano

Die atttraktive Schweizer Stadt Lugano ist im Süden des Landes, im Tessin, gelegen. Das absolute Highlight Luganos ist natürlich sein märchenhafter See. Umgeben von ausgesprochen reizvollen Bergen, von denen Monte Bre und Monte San Salvadore mit ihren knapp 1000 Meter Höhen fantastische Panaroma Ausblicke auf die einzigartige, magische Umgebung gewähren, gehört das traumhaft schöne Lugano zweifellos zu den reizvollsten Orten des Schweizer Südens.

Bei kontinuierlich angenehmem, milden Wetter lädt die malerische Landschaft zu ausgedehnten Spaziergängen im hervorragend angelegten Parco Ciani ein, dessen prächtige mediterrane Flora das Naturbild prägt. Von besonderem architektonischen Interesse ist die um 1840 errichtete Villa Ciani. Im Anschluss daran bietet sich ein gelassener Bummel entlang der Seepromenade an, ein beliebter Anziehungspunkt für faszinierte Besucher, die die außergewöhnliche Gelegenheit nutzen möchten den wundervollen Blick auf den funkelnden Luganer See in harmonischer Atmosphäre zu geniessen.

Lugano Reiseziel Tessin

Der alte Stadtkern von Lugano beeindruckt durch seine typisch italienische Architektur. Besonders auffallend sind die zahlreichen Bogengänge und Arkaden, die dem historischen Stadtzentrum ein ganz spezielles Flair verleihen. Viele offene Plätze, wie zum Beispiel die Piazza Riforma mit dem Palazzo Civico, seit 1890 das Rathaus der Stadt, sowie das erstaunlich wohlorganisierte Gefüge von Verkehrsstrassen und Fussgängerzonen bewirken die unverwechselbare liebenswerte und charmante Stimmung. Hier haben Besucher ausreichend Gelegenheit, durch Geschäftspassagen und Altstadtgassen zu flanieren, Einkäufe zu tätigen oder sich in einem der einladenden Cafes des farbenfrohen Strassenbildes zu erfreuen.

Am Ende der Fussgängerzone der Via Nassa befindet sich die Chiesa die Santa Maria degli Angeli, einer im 15. Jahrhundert gebauten Kirche mit einem wundervollen Renaissancefresko und zahlreichen kleineren meisterhaft gefertigten Fresken. In unmittelbarer Umgebung zur Kirche befindet sich das Lugano Kunst- und Kulturzentrum LAC, in seiner brillianten futuristischen Gestaltung ein repräsentatives Meisterwerk zeitgemäßer Architektur. Der anziehende Blick auf den Luganer See und der stille Innenhof hinterlassen einen unvergleichlich schönen Eindruck.

Es versteht sich von selbst, dass ein Ausflug zu den Aussichtsbergen von Monte Bre und Monte San Salvadore den Aufenthalt in Lugano erst vollkommen machen. Beide Höhen sind sowohl mit einer Zahnradbahn als auch zu Fuss erreichbar. Die Aussichtspunkte auf Monte San Salvadore bieten bei klaren Sichtverhältnissen einen atemberaubenden Blick über den sich weit hinziehenden Luganer See und den märchenhaft aneinandergereihten Bergen.

Offene Türen für alle

Hätten Sie gedacht, dass Sie jemals den Schlüsselservice Zürich für Ihre Wohnung in Anspruch nehmen müssen? Das kann schneller gehen als man denkt. Sie sind auf der Arbeit und hören im Radio, dass ein Brand in der Strasse ausgebrochen ist, in der sich Ihre Wohnung befindet, woraufhin, Sie sich schlagartig auf den Weg zu Ihrer Wohnung begeben um zu retten, was zu retten ist. So schnell wie möglich fahren Sie mit Ihrem Motorrad, vom Stadtzentrum und Ihrem Arbeitsplatz, in den ruhigen, 10 Minuten vom Zentrum gelegenen, Wohnviertel, in dem sich, Ihre Wohnung befindet. Dort angekommen realisieren Sie, dass es tatsächlich das Gebäude ist, in dem sich Ihre Wohnung befindet, welches in Flammen steht und im Radio beschrieben wurde und aus diesem Grund machen Sie sich so schnell wie möglich auf den Weg in den 3. Stock zu Ihrer Wohnung. Zum Glück für Sie sind die Feuerwehr und Polizei noch nicht eingetroffen und Sie können ohne Probleme, in das grösstenteils intakte Gebäude hinein, in dem sich Ihre Wohnung befindet. Geistesgegenwärtig nehmen Sie nicht den Aufzug, sondern nutzen die Treppe, wodurch Sie etwas aus der Puste sind, wenn Sie vor Ihrer Wohnungstür angekommen sind. Voller Elan und Tatendrang suchen Sie Ihren Haustürschlüssel, um Zugang zu Ihrer Wohnung zu bekommen und Ihren geliebten Schäferhund Max, vor dem Brand und den Flammen zu retten.

Wohnungsbrand Nottüröffnung

Doch während Sie den Schlüssel in das Schloss stecken, bricht er ab, da Sie ihn nicht vollständig in den Zylinder geschoben und zu viel Kraft angesetzt haben, wodurch das Metall nachgegeben hat und es zu einem Bruch kam. Jetzt gibt es nur noch einen Weg in die Wohnung zu gelangen, eine Nottüröffnung! Genau in diesem Moment kommen auch die ersten Feuerwehrautos, welche Sie aus dem Fenster sehen können und welchen Sie Bescheid geben, dass eine Nottüröffnung in Ihrer Wohnung notwendig ist, damit Sie Ihren Hund retten. Blitzschnell beginnen die Feuerwehrleute zusammen mit dem herbeigerufenen Schlüsseldienst mit den Löscharbeiten an Ihrem Wohngebäude und zeitgleich wir auch ein Zwei-Mann Team, mit speziellem Werkzeug und einem hydraulischen Türöffner, zu Ihnen geschickt, damit Sie Ihre Wohnung öffnen können. Binnen weniger Sekunden und mit nur zwei Handgriffen ist die Tür geöffnet und Max springt Ihnen in die Arme, woraufhin Sie einer der Feuerwehrmänner an der Jacke packt und Sie Nacht unten in Sicherheit bringt. Am Ende geht alles gut und der Brand stellt sich als Kurzschluss auf, der nur einen kleinen Teil des Gebäudes beschädigt hat. Dennoch hat die Nottüröffnung des Schlüsseldienstes zusammen mit der Feuerwehr, dafür gesorgt, dass Schlimmeres verhindert werden konnte und das Sie bei Bedarf, Zugang zu Ihrer Wohnung erhalten können, um Haustiere oder der Gleichen, in Sicherheit zu bringen.

Alles andere als ein Tief: Die Azoren

Die Azoren sind eine Inselgruppe, die aus mehreren grossen und kleinen Atlantik Inseln bestehen und zu Portugal sowie zur Europäischen Union gehören. Durch das subtropische und während des ganzen Jahres milde Klima erfreuen sich die Azoren grosser Beliebtheit und die beste Reisezeit sind die Monate zwischen Juni und September, wenn die Temperaturen etwa 25 Grad Celsius erreichen. Für Feriengäste aus der Schweiz lohnt sich ein Besuch der Azoren, da auch auf den Azoren Berge vorhanden sind und ein landschaftlicher Vergleich gezogen werden kann.

Überblick der Inseln:
Sào Miguel:
Das Eiland wird auch “Insel der grossen Seen” genannt, ist klimatisch bevorzugt und beherbergt eines der Naturwunder von Portugal, den Einsturzkrater “Caldeira de Sete Cidades” mit seinen Seen Lagoa Verde und Lagoa Azul. Inmitten des Kurortes Fumas kann der Besucher einen der schönsten Gärten von Europa bewundern und die alten Bäume, die den Park umsäumen, zeugen von einer Jahrhunderte alten Naturgeschichte. Die Flora und Fauna des Parkes und die Seen können die Schweizer Feriengäste mit ihrer Heimat vergleichen.

Traumhafte Landschaften: Die Azoren

Ponta Delgada:
Die Hauptstadt der Azoren ist die grösste Stadt der Inselgruppe und wurde bereits im Jahre 1499 gegründet. Beeindruckend sind die schwarz und weiss gestrichenen Häuser und im Zentrum von Ponta Delgada die Kirchen und barocken Bauten, die einen Besuch wert sind.

Santa Maria:
Die älteste geologische Insel mit seinem 587 Meter hohen Pico Alto, ist das südlichste Eiland, wo keiner der Vulkane heute mehr aktiv ist. An der Nordküste in der Kapelle “Nossa Senhora dos Anjos”, soll schon Christoph Columbus gebetet haben, als er auf der Rückreise von Amerika war.

Was ist bei Firmenfotos zu beachten?

Als Besitzter einer eigenen Firma kommt man irgendwann an den Punkt, an dem das eigene Geschäft mittels eines Fotografen ins rechte Licht gerückt werden soll. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie beachten müssen, wenn Sie einen Fotograf in Zürich oder anderen Städten der Schweiz für Firmenporträts engagieren wollen.

Zuerst muss überlegt werden, was genau abgelichtet werden soll. Ist es Ihnen wichtig Ihren Firmensitz nur von außen auf Bilder zu bannen, oder wollen Sie neben Locationbildern auch Bilder von Ihren Mitarbeitern. Dies entscheidet über die Wahl des Fotografen. Sollen nur Locationbilder angefertigt werden, empfiehlt sich die Wahl eines Fotografen, der einen Blick für Architektur hat. Er sollte in der Lage sein, Gebäude und Räume ästhetisch in Szene zu setzen. Sind auch Porträts der Mitarbeiter geplant, ist natürlich auch der Blick für den Menschen wichtig. Informieren Sie sich in Ruhe im Internet und vor Ort über die Portfolios der Fotografen. Legen Sie Ihr Augenmerk auch auf eine einheitliche Bildsprache. Portfolios, die keine Kontinuität und keinen eigenen Stil erkennen lassen, eignen sich nicht. So finden Sie die Bildsprache, die Ihnen am angenehmsten ist und am Besten zu Ihrem Geschäft passt.
Matchentscheidend für gute Bilder: Die Wahl des richtigen Fotografen

Matchentscheidend für gute Bilder: Die Wahl des richtigen Fotografen

Briefen Sie den gewählten Fotografen im Vorfeld genau. Geben Sie eine Liste an die Hand, auf der alle Motive verzeichnet sind, die er ablichten soll. Schaffen Sie freie Zeit, damit Ihre Mitarbeiter abgelichtet werden können. So gerät der Fotograf nicht in Zeitdruck. Klären Sie im Vorfeld, dass er externe Beleuchtung mitbringt, um die Räume perfekt auszuleuchten.Teil der Abmachung sollte ebenfalls die technische Seite der Bilder sein. Legen Sie vorab fest, in welcher Auflösung Sie die Fotos benötigen. Für Fotos im Internet benötigen Sie eine niedrigere Auflösung als für Bilder, die für einen Plakatdruck verwendet werden sollen. Lassen Sie sich dazu auch von Ihrem Fotografen beraten. Definieren Sie, wer die Bildbearbeitung im Anschluss an das Shooting vornehmen soll. Haben Sie eine Fachkraft dafür in der eigenen Firma, so vereinbaren Sie, dass der Fotograf alle Bilder unbearbeitet an Sie liefern soll. Können Sie die Fotos nicht bearbeiten, so legen Sie dies in die Hände des Fotografen. Klären Sie vorab den Preis und fixieren Sie ihn schriftlich, so kommt es zu keinen bösen Überraschungen.

Das passende Papier für Drucksachen

Um Erfolg im Geschäftsleben zu haben, bedarf es auch der richtigen Wahl des Briefpapiers. Daher sollten Sie sich überlegen welche Art des Papiers Sie für Ihr Geschäft nutzen wollen.

Gestrichene Papiere

Auf dem Markt werden sowohl Gestrichene Papiere und Offset-Papiere angeboten. Bei den Gestrichenen Papieren wird die Oberfläche mit einem Bindemittelauftrag veredelt. Dadurch können hervorragende Druckergebnisse gerade für auch für Bilder erzielt werden. Welche Grammaturen, Formate oder Oberflächen verwendet werden obliegt allein den Bedürfnissen des Endverbrauchers. Wählen kann man zwischen modernen Bilderdruckpapieren bis hin zu Premium Markenpapieren. Angeboten werden Matt, Premium Seide, glänzend oder hochglänzend. Die Papiere sind einfach, zweifach oder mehrfach gestrichen. Bei Gestrichenen Papieren bleiben generell keine Wünsche offen. Wer höchste Ansprüche stellt findet bei diesem Papier die optimale Lösung. Das gestrichene Papier eignet sich bestens für Broschüren, Poster, Magazine oder Kataloge, Landkarten und Mailings.

Entscheidend: Die Wahl des richtigen Papiers für Drucksachen

Entscheidend: Die Wahl des richtigen Papiers für Drucksachen

Offset Papiere

Das Offset-Papier ist das Basismaterial für jede Art von Drucker. Bei den Offset-Papieren ist eine konstant hohe Laufleistung, ideale Druckeigenschaften und eine problemlose Weiterverarbeitung bei der Textverarbeitung eine Selbstverständlichkeit. Das Wesen des Offset-Papiers ist eine natürliche Oberfläche. Das Erscheinungsbild bei der Textverarbeitung ist bei der Wahl dieses Papiers, bezüglich der Haptik, weicher und besitzt einen vermehrten Hang zur Lesefreundlichkeit.

Edles ungestrichenes Offsetpapier

Die Eigenschaften des ungestrichenen Offset-Papiers sind eine FSC-Zertifizierung und eine geschlossene Oberfläche . Die Vorteile bei dem ungestrichenen Offset-Papier sind eine veredelte Haptik, das Volumen und die Möglichkeit beidseitig bedrucken zu können. Das Offset-Papier ist ideal für die gute Weiterverarbeitung, besonders fürs Nuten und Stanzen, es nimmt sympathische Farbtöne gut auf und eignet sich für ein Sortiment mit passenden Briefhüllen oder Versandtaschen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahlreich. Das Papier wird für Visitenkartendrucke, Umweltberichte, Prospekte, Programmhefte, Kunstbände, Kataloge Broschüren, Glückwunschkarten Business-Reports, Briefumschlagherstellungen, Briefbögen und Belletristik eingesetzt. Die Besonderheit beim Offset-Papier ist die ideale Nutzung beim Trockentoner-Druck. Das Offset-Papier verdient eine besondere Empfehlung im Einsatz bei Ihrer Textverarbeitung.

Die schönsten Strände der Insel Bali

Immer mehr Schweizer Touristen buchen Bali Ferien und finden auf der indonesischen Insel oftmals nicht weniger als das perfekte Urlaubsparadies! Hier finden sich Korallenriffe, schöne weisse Strände, Wasser, dass eine türkisblaue Farbe hat, Regenwälder und tropische Tiere. Der Traumstand Padang-Padang ist einer der beliebtesten auf Bali. Man erreicht diese Bucht über eine malerische Steintreppe. Dieser Strand trägt auch den Namen Beach 2 und ist auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Wer allerdings mehr die Einsamkeit sucht, sollte sich weiter nach Süden bewegen. Ganz in der Nähe der Padang-Padang Bucht (Beach 2), befindet sich die Orginalbucht, wo sich viel weniger Touristen aufhalten. Hier kommen alle Ruhesuchenden bestens auf Ihre Kosten. Der Strand Balangan ist für Surfer und Familien gleichermassen geeignet. Es gibt einen pulverigen Sand und sogenannte Holzbars, wo man essen, trinken und sich entspannen kann. Unterschätzen Sie gerade mit Kindern nie die teilweise heimtückischen Wellen und Strömungen beim Baden. Besonders gekennzeichnete Badezonen bieten die gewünschte Sicherheit.

Auf Bali lässt sich für jeden Geschmack der perfekte Strand finden

Auf Bali lässt sich für jeden Geschmack der perfekte Strand finden

Etwas gesitteter und ruhiger geht es in der Bucht Doublesix, die in Seminyak liegt, zu. Es gibt viele Verkäufer dort, die ihre Ware anbieten. Die Ananas soll hier sehr gut schmecken. Hier sind die Wellen nicht sehr hoch, aber auch nicht ganz flach, so das hier auch Surferkurse für Anfänger angeboten werden. Auch Bodyboards und Surfbretter werden hier ausgeliehen. Zahlreiche Wassersportangebote, Souvenir Shops und Restaurants gibt es am Strand von Sanur. Auch an diesem Strand gibt es Abschnitte für die Touristen, die ein bisschen Ruhe suchen. Es gibt einen Strand in der Nähe von Kerobokan/Canggu, der ruhig und einsam ist. Hier kann man sich zurückziehen, wenn man die Stille sucht. Der Strand von Jimbaran ist sehr bekannt, weil es dort viele gute Fischrestaurants gibt. Auch dieser Ort ist sehr gut für Familien geeignet. Es gibt auch kleine Inseln, die rund um Bali liegen. Hier findet man wunderschöne Strände, wie zum Beispiel den Dreamland Strand, der auf der Insel Nusa Lembongan liegt. Hier gibt es feinen Pulversand, sehr krasse Klippen und Tosende Wellen. Wer wirklich nach den aller schönsten Paradiesstränden sucht, wird sie auf den Gili Islands finden. Hier gibt es wunderbare Unterwasserwelten für Taucher, klares türkisblaues Wasser für Badeurlauber und schöne weiße Strände. Die Insel Bali, und auch die Inseln drumherum, sind definitiv eine Reise wert, da es viele Möglichkeiten von Freizeitaktivitäten gibt, aber auch die Ruhe und Entspannung nicht zu kurz kommt.

Rundreisen durch Dänemark

Entdecken Sie den hohen Norden mit einer geführten Rundreise und erleben Sie die Gastfreundschaft und die ansteckende Lebensfreude der Dänen. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten des Landes und machen Sie Halt an den schönsten Naturschauplätzen. Reisen Sie bequem mit dem Bus, der Bahn und dem Schiff zu den Highlights Dänemarks und erfahren Sie nebenbei von unseren kompetenten Reiseleitern spannende Hintergrundfakten und Geschichten zur Kultur und Tradition der Einheimischen.

Dänemarks Traumlandschaften

Dänemarks Traumlandschaften

Entspannung an Dänemarks Traumstränden

Wenn Sie auf Ihrer Dänemark Rundreise nicht nur nach den spannendsten Highlights und turbulentesten Städten suchen, sollten Sie unbedingt die Küstenlinie Dänemarks bereisen. Hier gibt es traumhafte Sandstrände, die besonders im Sommer zu einem relaxten Tag am Strand einladen. Das Wasser hat eine angenehm erfrischende Temperatur und in der Sonne lassen sich die kalten Glieder sogleich wieder aufwärmen. Ausserdem sollten Sie hier die unglaubliche Aussicht auf das weite Meer geniessen, die sich Ihnen bietet! Zusammen mit der naturbelassenen Umgebung und den Sanddünen ein Ort wahrer Entspannung! Das sollten Sie in keinem Fall verpassen, wenn Sie in diesem kontrastreichen Land unterwegs sind.

Nach Entspannung folgt ein Familienabenteuer

Dänemark, ideale Familiendestination

Dänemark, ideale Familiendestination

Vor allem für Familien, die mit ihren Kindern unterwegs sind, ist Dänemark ein tolles Land voller Abenteuer und Aktivitäten. Abgesehen vom Trubel Kopenhagens und dem Sandburgenbau an den Küstenstränden des Landes, gibt es für Kinder eine Menge zu entdecken! Von prächtigen Schlössern über kuschelige Bauern- und Ferienhöfe bis hin zu aufregenden Freizeitparks, wie dem LEGOLAND in Billund, in dem Kinder und Erwachsene gleichermassen Spass haben können. Machen Sie einen Abstecher zum „Ghost – The Haunted House“ und gruseln Sie sich mit Ihren Kids durch das kleine Geisterhaus!

Naturliebhaber finden in Dänemark ihr Paradies

Wenn Sie die Natur lieben und am liebsten den ganzen Tag durch die Wiesen und Wälder streifen, aber gerne mal etwas neues sehen möchte, dann ist eine Dänemark Rundreise für Sie sicher einen Blick wert. Hier können Sie nicht nur mit dem Mietwagen oder im Zuge einer geführten Rundreise mit dem Bus, der Bahn oder sogar einem Schiff alle Sehenswürdigkeiten des Landes bereisen, sondern auch die wunderschöne Natur Dänemarks näher kennenlernen! Erkunden Sie kleine Inseln vor der Küste des Landes und streifen Sie durch die Tiefen des Waldes, immer auf der Suche nach dem besten Fotomotiv. Und wann geniessen auch Sie die Schönheit der unberühten Natur in Dänemark?